Sardinien – langfristige Konzepte für eine schöne Insel

Geschrieben am 19. April 2015

Sardinien – Sardegna (italienisch), Sardigna (sardisch), Sardhigna (sassarese), Saldigna (gallurese), Sardenya (algherese), Sardegna (tabarchino) – allein die vielen Sprachvarianten auf der Insel lassen ihre kulturelle Vielfalt erahnen.

Mit 1,6 Millionen Einwohnern und jährlich rund 12 Millionen Touristen ist die autonome Region Sardinien ein echtes Gewicht im europäischen Reisemarkt.

Die Insel, mehr als halb so groß wie die Schweiz, verfügt über eine weitgehend naturbelassene Landschaft und viele geografische Highlights. Sie hat 4 Nationalparks, 26 regionale Schutzgebiete und 3 Meeresschutzgebiete.

Bei meiner Beratung geht es darum, die wirtschaftlichen Interessen der Einheimischen und Investoren mit denen der Natur und der Reisenden zusammenzubringen, um den schönen Standort langfristig attraktiv und intakt zu erhalten.

Weitere Gedanken unter „Warum Sardinien“ auf dieser Seite.

Meinung erwünscht! Hier kannst Du einen Kommentar hinterlassen: