Meine Projekte und Themen

Kommunikation ist der Sammelbegriff, Werbung meine Spielwiese, Design mein Steckenpferd, Text mein unheimlicher Liebling.

Als freie Mitarbeiterin kümmere ich mich um:

  • Unternehmenskommunikation, Corporate Communication, Kommunikationskonzepte, online und klassisch, medienübergreifend, …
  • journalistische Texte, Werbetexte, Fachtexte, Korrektorat, Lektorat, …
  • Kreation, Werbung, Design, Corporate Design, Gestaltung, Below-the-line, klassische Medien, Broschüren, Prospekte, …
  • Magazine, Redaktion, redaktionelle Arbeiten, Reportagen, Fachartikel, Reisereportagen, Schlussredaktion, …
  • Online-Kommunikation, Screendesign, Web-Konzepte, Community Building, …
  • kreatives Feedback, Weiterentwicklung von bestehenden oder angefangenen Ideen, Qualitätssicherung, …
  • Events und Organisation, Business Incentives, Seminar- und Roadshow-Gestaltung, speziell: Sardinien, …

Und? Was dabei? Ich freue mich auf Anfragen mit Eckdaten des Projektes an nimp@nimp.de

Beratung Marketing und Kommunikation: Sardinien « » Deutschland – Schweiz – Österreich

Für wen?
  • Unternehmen und Personen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich, die auf Sardinien mit einer Geschäftsidee aktiv sind oder aktiv werden wollen
  • Sardische Unternehmer und Unternehmen, die ihre Leistungen auf dem deutschsprachigen Markt (D, CH, A) platzieren und kommunizieren wollen
Was?
Wappen der autonomen Region Sardinien

Wappen der autonomen Region Sardinien

  • Marketing-Beratung: Marktforschung und -analysen, Konzeption und Planung von Marketing- und Kommunikations-Maßnahmen, Umfragen, Konzeption und Gestaltung von Exposés, Gestaltung von Drucksachen und Werbemitteln
  • Scouting auf Sardinien (Kontakte, Produzenten, Investoren, Locations, Immobilien)
  • Strategische Beratung: Vereinbarkeit von Ökologie und Ökonomie, Unterstützung von Land und Leuten (100% Sardisch), Hamonisierung der gegenseitigen Interessen, Konzepte für Qualitäts-Tourismus
  • Mehr lesen →

Kommunikation und Webseite für eine Manager-Konferenz

Das Besucher-Management und die Event-Kommunikation für eine Manager-Konferenz zeigt der Showcase “königskonferenz”, den ich zusammen mit der baltazaar AG in der Schweiz erarbeitet und veröffentlicht habe.

königskonferenz

Design, Konzept und Registrierung haben wir für eine im Herbst 2012 stattfindende Manager-Konferenz eines Schweizer Konzerns mit ca. 200 Teilnehmern aus aller Welt entworfen und umgesetzt. Die Original-Webseite ist nicht-öffentlich, daher haben wir diesen Showcase gezaubert.

Mehr lesen →

“Das ganze Geld mit Quatsch verdient …”

Das wäre ja schön, wenn diese Zeile aus Helge Schneider’s Lied “Gartenzaun” wahr wäre … Doch meistens ist sogar der kreative Alltag ganz normal, die Arbeit wird seriös und professionell getan. Manchmal jedoch, da meint es der Job-Gott gut mit Dir und Du darfst eine richtige Spaßarbeit machen.

herrurs-logo-gitarren3

Mit viel Freude und Verrücktheit – schon bei der Recherche und der Ausarbeitung unterschiedlicher Entwürfe – entstand in einer Nacht- und Nebelaktion dieses Logo für eine Privatperson, einen Schweizer und Heavy-Metal-Freund. Es ziert eine Basecap und Poloshirts – mit denen der Herr Urs sogar auf den Golfplatz geht.

Und ein Hauch von Anarchie weht durch mein Büro …

Webprojekt: Orientierung und Grobkonzept

Webprojekte, Blogs, Internetseiten – wer sich im weiten Web tummeln will, sollte zumindest eine grobe Vorstellung davon haben, was und wen er erreichen möchte, und wie das Ganze realisiert werden kann.

Um Designer und Programmierer auf die richtige Spur zu schicken, hilft ein Grobkonzept.  Aus meiner täglichen Arbeit habe ich hier die wichtigsten Eckpunkte zusammengefasst – und schon in der Reihenfolge eines möglichen Projektes geordnet.  Erst die Idee, dann die technische Umsetzung. Erst das Konzept, dann das Design.

Wer je eine Seite zu jedem Punkt ausführen kann, ist schonmal ein gutes Stück weiter auf dem Weg zum Go Live: Briefing für ein Webprojekt (PDF)

Rezept für Infografiken

Infografik und Messeflyer für die baltazaar AG

Infografik und Messeflyer für die baltazaar AG

Zutaten:

  • ein schwieriges oder komplexes Thema
  • viele zu transportierende Inhalte (von Text bis Grafik)
  • ein paar gute Ideen zur Visualisierung
  • soviel Platz, wie man braucht

Zubereitung:

Über das Thema wird mit dem Kunden in lockerer Runde philosophiert. Ich frage, wie er das Konzept einem vermeintlich “Unwissenden”, zum Beispiel seiner Mutter, seinem Anwalt oder einem Nachbarn erklären würde.

Dabei höre ich gut zu: Was ist ihm wichtig? Welche unkonventionellen Ansätze verwendet er? Welche Bilder benutzt er zufällig?

Wir überlegen uns gemeinsam eine erste mögliche Story. Mit diesem Berg an Informationen ziehe ich mich zurück, sehe mir die Aufgabe und die Inhalte noch einmal in Ruhe an, suche nach Assoziationen und Ideen. Mehr lesen →

Einfach schonmal anfangen – mit Mockups

Gerade bei Online-Medien neigt der “Macher” dazu, schonmal anzufangen. Ein CSS basteln, die Startseite zusammenklopfen, mit Blindtext arbeiten. Der Kunde findet das gut – er hofft Geld zu sparen, weil er denkt, es ginge so schneller.

Ha! Sackgasse! Denn: Ohne Konzept und ohne Inhalt ist ein Design zwar unheimlich schick, muss aber ganz oft nachträglich geändert werden. Gleich = doppelte Arbeit. Damit spart niemand irgendetwas.

Um die Kreativität anzuheizen und zielgerichtet zu arbeiten (und so wirklich Zeit und Geld zu sparen), arbeite ich mit sogenannten “Mockups”.

mockup-startseite

Die riesigen Vorteile von Mockups Mehr lesen →

Projektkommunikation: kleine Maßnahmen, große Wirkung

Berater stehen häufig vor der Aufgabe, ihre Arbeit sehr kritischen, manchmal sogar ablehnenden Anwendern vermitteln zu müssen.

Charmante Grafiken oder Zeichnungen können dabei helfen, das Eis zu brechen. Eine kleine Maßnahme mit großer Wirkung.

In diesem Beispiel ging es um ein ein Anwender-Handbuch im Rahmen einer Software-Einführung. Ich kann leider nicht das Enddokument zeigen, aber die einzelnen Grafiken machen bereits deutlich, wie man Sympathie schaffen kann (zum Vergrößern anklicken):

Bildschirmfoto 2013-07-08 um 11.55.49

Mehr lesen →

Mut zur Veränderung: Pepsi Cola

Redesign schadet nicht

Wer hat Angst um seine Marke? Wer traut sich nicht ans Redesign? Wer glaubt, Veränderung schadet einem Logo?

Identität lebt von Veränderung – auch wir Menschen verändern uns im Laufe unseres Lebens und bleiben doch wir selbst. Wir werden sogar immer mehr wir selbst, mit jeder Veränderung. Und wer will schon zu den ewig Gestrigen gehören oder in den Achtzigern hängen bleiben?!

Nur Mut! Ein Facelift zur richtigen Zeit ist eine gute Sache!

Logodesign

Wie das so oft ist – man grübelt und studiert, und hat am Ende sogar eine hübsche Idee. Und dann kommt in irgendeiner Abstimmungsrunde doch noch  jemand, der jemanden kennt und der das auch kann und für umsonst macht.

Da landen richtig nette Entwürfe dann schonmal im Archiv und das Logo, das daraus geworden wäre, erblickt nie das Licht der Welt. Schade eigentlich.

Hier einige Skizzen (Branche “Erneuerbare Energien”), die durchaus das Zeug zu einem richtig guten Logo haben:

Skizzen / Entwürfe Logo Erneuerbare Energien (Copyright: Nicole Raukamp)

Sämtliche Urheber- und Nutzungsrechte liegen bei mir, Nicole Raukamp.

Falls jemand Bedarf hat – sie sind gerade günstig zu haben und man könnte von der bisherigen Entwicklungsarbeit profitieren … Einfach E-Mail an nimp@nimp.de – ich mache dann ein Angebot.

Reinzeichnung – die Liebe zum Detail

Da ist eine Drucksache inhaltlich und optisch abgestimmt und der Kunde möchte gern losdrucken. Wenn ich dann sage: “Dann setz ich mich mal an die Reinzeichnung.” steht oft noch ein großes Fragezeichen im Gesicht. “Was muss denn da noch gemacht werden? Wir sind doch fertig?”

Was ist Reinzeichnung?
Die Reinzeichnung ist Liebe zum Detail.
Sie ist Qualitätssicherung. Sie bügelt auch Grobheiten,  Mehr lesen →

Kommunikation für den König

«baltazaar» ist eine der schönsten Marken, die sich ein Kunde je selbst ausgedacht hat. Name, Logo, Geschäftsidee – die baltazaar visitor management AG ist in der Expo- und Event-Branche prima gestartet. Das Team widmet sich der Königsdisziplin Besucher-Management.

Die Gründer kennen sich mit Kommunikation aus und wissen: Nach einer guten Idee muss es gut weitergehen. Das Messe- und Eventgeschäft ist anspruchsvoll und schnelllebig.

Also wurde im Team ein Kommunikationskonzept gestrickt, ausgiebig diskutiert und daraus die notwendigen Maßnahmen abgeleitet. Das zentrale Element der beginnenden Akquisitionsphase sollte eine Imagebroschüre in deutsch und englisch sein.

Mehr lesen →

Trendthema «Neue Energien»

Die Energiewende geht auch an meiner «Gestaltungs-Abteilung» nicht vorbei. Aktuell entstand eine Produktbroschüre für eine Kapitalanlage in Neue Energien. Und das unter erschwerten Bedingungen:

Mehr lesen →

pecora-nera.eu: Ach, wäre doch alles so schön wollig!

LOGO_pecora-nera_finalDas schwarze Schaf  (italienisch: «pecora nera») umtreibt mich… Mein selbst geschaffenes Lieblingsprojekt (als hätt’ man nicht genug zu tun), mein ganzer Stolz: mein eigenes Online-Magazin: www.pecora-nera.eu

Das Schaf zeigt die wunderschöne Mittelmeerinsel Sardinien von ihrer echten, ursprünglichen Seite, erzählt Geschichten über Land und Leute und stellt Orte vor, die Seele und Sinne überfließen lassen.

Mehr lesen →

Smiley oder nicht Smiley?

“Smiley. Der kürzeste Weg anderen Menschen zu sagen, dass man ihnen nicht zutraut, einen Scherz ohne fremde Hilfe zu verstehen.” (Tweet gefunden auf: 140sekunden.de)

Zeit für Selbstkritik. Denn in meinen Mails kommen Smileys vor. Bestimmt öfter als nötig. Manchmal hinter jedem Satz. Traue ich anderen nicht zu, meine Scherze zu verstehen?

Moment mal! Ist ein Smiley so verwerflich? Ist er nicht auch Sprache?

Ein Kontrapunkt zu obigem Tweet wäre zum Beispiel: “Smiley. Der kürzeste Weg, Missverständnissen vorzubeugen.”

Denn E-Mails transportieren keine Stimmungen und Zwischentöne. Oder doch? Heißt das vielleicht nur, dass ich mir für Kritik ein anderes Medium suchen oder gefühlvoller mit meiner Sprache umgehen muss?

Ein anderer: “Smiley. Der kürzeste Weg, zu zeigen, dass ich selbst etwas lustig finde.”

Ich achte mal drauf … ;)

Roadshows und Events auf Sardinien

Wissen vermitteln, die guten Leute motivieren, Standard-Incentives vermeiden, ein attraktiverer Arbeitgeber werden: Wie wäre es, das nächste Event auszulagern … nach Sardinien!

Auf der Mittelmeerinsel wird neben dem Lerneffekt durch Ihr individuelles Seminarprogramm gleichzeitig der Akku aufgetankt und der Horizont erweitert.

Oder passt die Präsentation von neuen Produkten mal in eine andere Landschaft?

Hier die vorgeplante Idee, «ready to be customized»: Mehr lesen →

Euro 2012: tolles Logo, tolle Spiele

Lebendige, freundliche Farben, Harmonie in der Vielfalt der zu kommunizierenden Botschaften und last but not least steht der Fußball im Mittelpunkt: Ich finde das Logo zur EM 2012 sehr gelungen. Was die Designer uns noch damit sagen möchten? Das lässt sich nachlesen auf www.logodesignlove.com/uefa-euro-2012-logo – und natürlich “Congratulações!” an die Agentur Brandia Central aus Lissabon, Portugal (www.brandiacentral.com).

In der Zeit vom 8. Juni bis 1. Juli 2012 bin ich hier und da etwas abgelenkt. Wann genau, findet sich im Spielplan der EM 2012 (inkl. Spielorten- und zeiten), auf der offiziellen Seite des DFB: http://www.dfb.de/index.php?id=511167 

Nachtrag im Juli 2012: Doof. Wir hätten doch auch einfach mal Europameister werden können …

Wenn alles stimmt: gutes Projekt + verständlich illustriert + unaufdringlich kommuniziert

(Alle Rechte beim Urheber)

Oxfam America und das World Food Programme der Vereinten Nationen haben die Initiative «R4 Rural Resilience» ins Leben gerufen. Mit gezieltem Risiko-Management, Ernteausfallversicherungen (gemeinsam mit Swiss Re) sowie Kredit- und Sparprogrammen wird man nicht müde, den weltweiten Hunger zu bekämpfen, der durch den Klimawandel verstärkt wird.

Ich mag die Illustrationen und die Art, wie das World Food Programme kommuniziert. Auf der facebook-Seite des WFP wird unaufdringlich und doch wirklichkeitsnah berichtet. Insgesamt wirklich eine gute Sache.

Teamviewer für Online-Meetings

Spontan zum Meeting jetten? Viele Besprechungen, gerade in Planungs- und Konzeptphasen, können auch online gut abgewickelt werden.

Hier für meine Kunden die aktuelle kostenfreie Teamviewer-Version: Download “Quick Join” von teamviewer.com. Meeting-ID und Passwort kommen per E-Mail.

Zu Projektstarts, oder wenn’s wieder konkret wird, zeige ich dann wieder meine Nase. Das geht ziemlich gut – Vorbereitung und Arbeitsdisziplin sind alles.

 

So schön können Bauphasen sein

In einer Nacht- und Nebelaktion musste schnell eine Tür- und Fensterbeklebung für einen neu zu eröffnenden Frozen-Yogurt-Shop in Mannheim gezaubert werden. Dahinter war nämlich Baustelle angesagt – die sollte 1. versteckt und 2. werbewirksam genutzt werden, um Passanten zum Marktstand gleich um die Ecke zu locken. Kurzerhand wurd ‘ne Nachtschicht eingelegt, auch der Drucker hat alles gegeben. Nur kleben musste das Star Freshery-Team selbst.

Link-Tipp: Star Freshery auf facebook

Impressum

Nicole Raukamp
(verantwortlich gemäß Medienstaatsvertrag/Telemediengesetz)

Büro:
Schöpflinstraße 8
D-68165 Mannheim

Telefon: +49 (null) 172 443 0 449
E-Mail: nimp(at)nimp.de

fotos geschäftsausstattung weihnachtskarten 067 (1024x768)fotos geschäftsausstattung weihnachtskarten 068 (1024x768)fotos geschäftsausstattung weihnachtskarten 091 (1024x765)fotos geschäftsausstattung weihnachtskarten 092 (1024x768)fotos geschäftsausstattung weihnachtskarten 093 (884x1024)fotos geschäftsausstattung weihnachtskarten 098 (1024x998)

Alle Jahre wieder …

… ist Weihnachten. Natürlich. Bei einem meiner Projekte stellten sich die Geschäftsführung und Assistenz früher als jeder Supermarkt die Frage: Was machen wir für unsere Kunden in diesem Jahr?

Klingt merkwürdig, aber ich fand, das war genau der richtige Zeitpunkt, darüber nachzudenken. Denn wirkungsvolle Weihnachtsaktionen wollen gut durchdacht und mit Liebe zum Detail ausgeführt werden. Und das geht so:

Mehr lesen →

Lieblingsnetzwerkfreunde

Ich mach’ viel, aber nicht alles allein. In den letzten 15 Jahren ist ein verlässliches Netzwerk an tollen Freiberuflern und Firmen entstanden. Meine Lieblingsleute leben und arbeiten in Mannheim und auf Sardinien, in Zürich und im Odenwald, in Hamburg und Schottland. Ach, was sag ich: In ganz Europa sitzen Vollprofis, mit denen sich prima virtuell zusammenarbeiten lässt.

Die Kollegen übernehmen (Teil-)Projekte in ihrem Fachgebiet oder helfen mir, wenn ich zu viel zu tun habe oder mal eine Auszeit brauche. Hier einige von ihnen:

fotos geschäftsausstattung weihnachtskarten 151 (1024x768)fotos geschäftsausstattung weihnachtskarten 143fotos geschäftsausstattung weihnachtskarten 135 (1024x673)

Softes Redesign mit starker Wirkung

Fast ein Klassiker der Unternehmenskommunikation ist das, was mein Kunde, eine Management-Beratung, nach fast fünf Jahren im Geschäft tat: Er stellte sein Logo in Frage.

Mehr lesen →

Quelle: smithythehorse.com, all rights reserved

Smithy the Horse: Anteilseigner an einem Rennpferd

Kein Witz: In Großbritannien hat sich die Brauerei John Smith ein vielversprechendes junges Rennpferd zugelegt und wer will, kann «No Nonsense Shareholder» werden. Den Fuchs My Condor kennt landesweit jeder, man nennt ihn liebevoll «Smithy».

Das ist mal eine glaubwürdige, medienübergreifende Kampagne für Bier, die auch neben dem Glas Spaß macht!

Mehr lesen →

Kermit der Frosch: Freude am Fahren

BMW-Werbespot “Freude am Fahren”
(Alle Rechte beim Urheber)

Unworte

Projektschnipsel mal anders: Hier sammle ich schräge Worte, mir in meinen Projekten über den Weg laufen. Ob sie zum Lachen sind oder einfach nur Fragezeichen im Gesicht produzieren, liegt im Ermessen des Lesers:

  • Regelgeleitetheit
  • Argumentative Interpretationsabsicherung
  • Unternehmensrisikokultur
  • Perspektivendifferenzen
  • mittels spieltheoretischer Analysen
  • Mitarbeiteraktivierung
  • auslagerungswürdige Felder
  • End-2-End-Value-Chain-Management
  • Komplexitätstreiber
  • hyperkompetitiv
  • Trafficking
  • Kompetenzpartner mit breiter Erfahrung
  • Mehr lesen →

Haftung und rechtliche Hinweise

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor verwendet größtmögliche Sorgfalt darauf, die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der in der Internetseite enthaltenen Informationen sicherzustellen. Der Autor übernimmt jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Internetseite bereitgestellten Informationen. Darüber hinaus Mehr lesen →